Seit dem 18. Mai hat der erste Durchgang des IQ Brückenkurses Informatik und Medien begonnen. Anfänglich lernten 4 Teilnehmende aus den Ländern Ägypten, Iran, Kamerun und der Ukraine die deutsche Sprache im Intensivkurs der ersten Phase. Inzwischen sind weitere Teilnehmende im Deutschkurs aktiv. Gleich zu Beginn gab es mit Besuchen der ILA in Berlin und dem Industriemuseum in Brandenburg an der Havel erste Highlights. Dabei musste die deutsche Sprache außerhalb des Unterrichts praxisnah in Messegesprächen oder auch in Verbindung mit dem Museumsbesuch angewandt werden.

Mitte September beginnt die zweite Phase mit einem stärkeren Schwerpunkt auf den beruflichen Inhalten. Hierzu finden in der nächsten Woche die Fachgespräche statt. In ihnen sollen die vorhandenen Kompetenzen aus dem ersten akademischen Abschluss der Teilnehmenden des IQ Brückenkurses erfragt werden. Aufbauend auf den Ergebnissen wird der Unterricht in den fachlichen Qualifikationen ausgerichtet, um die vorhandenen Kompetenzen zu reaktivieren und berufsrelevant auszubauen.

Bei guten bis sehr guten Deutschkenntnissen ist ein Quereinstieg in den aktuellen Durchgang des IQ Brückenkurs Informatik und Medien noch bis Anfang September möglich. Der nächste Durchgang startet im März 2017 wiederum mit dem intensiven Deutschunterricht.

Weitere Auskünfte erteilt
Susanne Huyoff
T +49 3381 355 – 742
M susanne.huyoff@th-brandenburg.de

Nähere Informationen im Internet sind unter https://www.aww-brandenburg.de/weiterbildungsangebote/iq-brandenburg/ zu finden!