Am vergangenen Wochenende endete mit der letzten Präsenzphase im Modul „Darstellung der Analyseergebnisse (Storytelling)“ der zweite Durchgang des Zertifikatskurses „Data Science“. Doch nach dem Kurs ist vor dem Kurs! Anfang Oktober beginnt der dritte Durchgang. Bereits am 6. Juli endet aber die Frist für die Nutzung des Frühbucherrabatts bei der Anmeldung für das erste Modul „Datenvorverarbeitung (Data Preparation and Wrangling)“. Wer dabei sein will und den vergünstigten Preis des Frühbucherrabatts noch nutzen möchte, sollte also nicht mehr lange warten.

Am letzten Samstag stellten sich die Teilnehmenden der Aufgabe, die Lösung ihrer modulbegleitenden Prüfungsaufgabe zu präsentieren. „Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen,“ so Dr. Peter Lauf, wissenschaftlicher Leiter und Dozent des Kurses. „Alle haben enorm intensiv an der Aufgabe gearbeitet. Dabei unterscheiden sich die Ansätze zur Problemlösung und Vorgehensweisen bei allen. So ergaben sich hochspannende Präsentationen und Diskussionen.“

Der Zertifikatskurs „Data Science“ wird seit 2015 von der AWW e. V. in Kooperation mit der Technischen Hochschule Brandenburg sehr erfolgreich durchgeführt. Der Kurs war bundesweit einer der ersten, der das hochaktuelle Thema in berufsbegleitendem Format studierbar machte. Er beinhaltet drei Module, die alle einzeln buchbar sind. Bei Bestehen der Prüfungsleistung erhalten die Teilnehmenden für jedes Modul ein Hochschulzertifikat. Wer alle drei Module erfolgreich absolviert, erhält das Hochschulzertifikats „Data Scientist“ der Technischen Hochschule Brandenburg. „Aus unserer Sicht ist das ein richtiger Schritt in die Richtung den gravierenden Mangel an Data Scientisten mit fundierter und praxisbezogener Ausbildung zu begegnen.“ kommentierte Prof. Dr. Andreas Gaddatsch in den ICT News Dach den Start des Kurses.

Weitere Informationen zu den Inhalten, den neuen Terminen, dem Frühbucherrabatt und weiteren Eckdaten finden Sie auf der Website der AWW e. V. oder der Technischen Hochschule Brandenburg. Darüber hinaus steht Dr. Annette Strauß (T +49 338 355 -750, annette.strauss@aww-brandenburg.de) für Fragen zur Verfügung!