Am 17. November 2017 findet an der Alice-Salomon Hochschule die Tagung „Finanzielle Ressourcen der Sozialwirtschaft“ statt.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Hochschulverbund Distance Learning (HDL), dem 25 Hochschulen im deutschsprachigen Raum angehören. Die Hochschulen des Verbundes bieten in verschiedenen Bereichen berufsbegleitende Studiengänge an. Für die Selbststudienphase in den Fernstudiengängen werden gemeinsam Studienmaterialien entwickelt.

Vier HDL-Studienbriefe aus dem Bereich Sozialmanagement sind frisch überarbeitet und werden auf der Tagung gesondert präsentiert:

  • „Finanzierung durch die öffentliche Hand“ von Ludger Kolhoff, Bestellnummer 2-020-0902
  • „Zuschüsse und Pflegesätze als öffentliche Finanzierungsformen“ von Ludger Kolhoff, Bestellnummer 2-020-0903
  • „Spezielle Aspekte des Finanzmanagements und der Innenfinanzierung“ von Werner Heister, Bestellnummer 2-020-0904
  • „Außenfinanzierung, Sponsoring und Fundraising“ von Klaus Schellberg, Ludger Kolhoff, Bestellnummer 2-020-0905

Erhältlich sind die Studienmaterialien ab sofort in unserem Online-Shop. Kolleginnen von der Service-Agentur des HDL werden ausserdem interessierte Tagungsbesucher zum Einsatz der Studienbriefe in berufsbegleitenden Studiengängen beraten.

Soziale Arbeit wird in der Bundesrepublik Deutschland vorwiegend durch freie, privatrechtlich organisierte Träger durchgeführt. Doch für die von ihnen erbrachten sozialen Dienstleistungen sind diese auf eine öffentliche Finanzierung angewiesen, weil es nur in seltenen Fällen möglich ist, soziale Dienstleistungen auf dem freien Markt zu verkaufen. Die Finanzierung durch die öffentliche Hand wird durch Gesetze oftmals sehr detailliert festgelegt. Aufgrund der zunehmenden sozialen Probleme und Problemlagen, bei gleichzeitiger Begrenzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen, sind auch marktorientierte Finanzierungsformen eingeführt worden. So werden Leistungen öffentlich ausgeschrieben. Der preiswerteste Anbieter bekommt den Zuschlag.

Die Tagung in Berlin greift diese Herausforderungen auf und gibt einen Einblick in die Finanzierung einiger Bereiche wie z. B. KiTa, Behindertenhilfe und Schuldnerberatung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. statt. Eingeladen sind PraktikerInnen, WisssenschaftlerInnen und Studierende aus dem Feld der Sozialwirtschaft sowie des Sozialmanagements.

https://www.ash-berlin.eu/hochschule/presse-und-newsroom/veranstaltungen/news/finanzielle-ressourcen-in-der-sozialwirtschaft/