Am frühen Freitagnachmittag hat das dritte Modul des berufsbegleitenden Zertifikatskurses Data Science begonnen. Fünf Teilnehmerinnen und elf Teilnehmer beschäftigen sich im Modul „Darstellung der Analyseergebnisse (Storytelling)“ mit der korrekten und ansprechenden Visualisierung von Auswertungsergebnissen großer Datenmengen und den Anforderungen an das Berichtswesen.

Ein mehr als gelungenes Beispiel für die klare und anschauliche Darstellung komplexer Analyseergebnisse zeigt der Datenjournalismus-Blog FiveThirtyEight des us-amerikanischen Statistikers Nate Silver mit einer Karte zu den Sterblichkeitsraten und Todesursachen in den USA für den Zeitraum von 1980 bis 2014.

In der heutigen ersten Präsenzphase zum Weiterbildungsmodul „Darstellung der Analyseergebnisse (Storytelling)“ liegt der Fokus auf der Visualisierung von Daten. Mit Hilfe praktischer Übungen und mit Beispielen aus Fernsehen, Presse, Politik und Verbänden wird die Thematik veranschaulicht. Gleichzeitig werden die grafischen Systeme der Programmiersprache R und ihre Möglichkeiten für bestimmte Anwendungsfälle demonstriert.

Der Zertifikatskurs Data Science wird unter der Leitung von Dr. Peter Lauf von der Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer – AWW e. V. in Kooperation mit der Technischen Hochschule Brandenburg seit 2015 angeboten. Der berufsbegleitende Kurs ermöglicht Beschäftigten aus allen Branchen innerhalb von neun Monaten einen anwendungsorientierten Einblick in die Thematik „Datenvorverarbeitung (Data Preparation and Wrangling)“, „Quantitative Methoden und Data Mining“ und „Darstellung der Analyseergebnisse (Storytelling)“. Jedes Modul ist einzeln buchbar. Die Teilnehmenden absolvieren am Ende jedes Moduls eine Prüfung und erhalten bei erfolgreichem Abschluss der Module jeweils ein Zertifikat. Werden alle drei Module erfolgreich abgeschlossen, vergibt die Technische Hochschule Brandenburg das Gesamtzertifikat „Data Scientist (FH)“.

Der dritte Durchgang des Kurses Data Science wird am 6. Oktober 2017 mit der Kick off-Veranstaltung zum Modul „Datenvorverarbeitung (Data Preparation and Wrangling)“ beginnen. Ein Teil der insgesamt 16 Plätze ist bereits vergeben. Wegen der hohen Nachfrage wird daher eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Alle Informationen unter https://www.aww-brandenburg.de/weiterbildungsangebote/data-science/ oder persönlich bei Dr. Annette Strauß (M annette.strauss@aww-brandenburg.de, T 03381.355-750) oder Melanie Zahn (M melanie.zahn@aww-brandenburg.de, T 03381.355-754).