Data Science

Am 11. Januar 2019 startet an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) das berufsbegleitende Weiterbildungsmodul „Quantitative Methoden und Data Mining“, bei dem die Datenanalyse im Fokus steht. Die achtwöchige modulare Weiterbildung vermittelt die Grundlagen der Datenanalyse und zeigt konkrete Anwendungen in Data Mining und Business Intelligence. Zielgruppe sind all jene, die bereits jetzt mit Datenanalysen befasst sind, also insbesondere Ökonom/innen, Ingenieur/innen und Informatiker/innen.

Data Science ist für die meisten Unternehmen kein Fremdwort mehr. Vielen Unternehmern ist die zunehmende Bedeutung datengetriebener Geschäftsmodelle und der Aussagekraft ihrer Daten, z. B. über Kunden, Produktionsabläufe, Logistikketten und Wartungszyklen, bewusst. Gleichzeitig fehlt aber das innerbetriebliche Know-how, um datenbasierte Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen.

Die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e.V. (AWW) vermittelt in Kooperation mit der THB seit mehreren Jahren in verschiedenen Weiterbildungsangeboten Wissen zum Themenkomplex Data Science. Dabei orientieren sich die Angebote an der Einteilung des amerikanischen Wirtschaftswissenschaftlers und Google-Chefökonomen Hal Varian: Ihm zufolge setzt sich die spezifische Wertschöpfungskette aus Datenzugriff und -verarbeitung, Datenanalyse und Ergebniskommunikation zusammen.

Bis 4. Januar 2019 ist eine Anmeldung zu diesem Weiterbildungsmodul möglich. Termine und weitere Informationen zu den Weiterbildungen sind unter www.aww-brandenburg.de/weiterbildungsangebote/ sowie https://bit.ly/2GGwGZL und https://bit.ly/2GCZlTc zu finden.

Ansprechperson:
Dr. Annette Strauß
T +49 3381 355 – 750
M annette.strauss@aww-brandenburg.de